Scannen per Handschuh

Mit dem Mark 2 von Proglove lassen sich Barcodes in Rechnern und Smartphone einlesen, ohne dass man sich großartig anstrengen müsste.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag

(Bild: Proglove)

Von
  • Ben Schwan

Einen Handschuh mit integriertem Barcodescanner stellt das Industrie-4.0-Unternehmen ProGlove aus München her. Der Handschuh Mark 2 verbindet sich drahtlos über Bluetooth-Low-Energy-Kurzstreckenfunk mit dem Computer. Soll der Barcode eines Gegenstandes ausgelesen werden, hält der Nutzer nur noch seine Hand an den Barcode und löst den Scanvorgang über einen Textilauslöser an der Seite des Zeigefingers aus.

ProGlove bietet noch zwei weitere Handschuhmodelle mit anderen Auslösemechanismen an. Das System hat eine Scanreichweite von ca. 1,5 Metern und wiegt 40 Gramm. Mit einer Akkuladung können ca. 6000 Scans durchgeführt werden. Das Gerät lässt sich so konfigurieren, dass es bei Fehlscans eine Rückmeldung per Vibration gibt, sodass die Scanvorgänge nicht auf einem Kontrollmonitor überprüft werden müssen.

Produkt: Mark 2
Hersteller: Proglove
Preis: 1200 Euro

(bsc)