Schlauer Tennisschläger

Sony hat einen Sensor entwickelt, der das Spiel von Tennisfreunden über eine Bewegungsdatenerfassung verbessern soll.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Sony hat einen Sensor entwickelt, der das Spiel von Tennisfreunden über eine Bewegungsdatenerfassung verbessern soll.

Passionierte Tennisspieler wissen, dass man seine Schlägerkünste selbst nach vielen Jahren noch verbessern kann. Doch wer will sich immer teure Trainerstunden leisten? Der japanische Elektronikkonzern Sony bietet nun eine technische Lösung an, eine Art virtuellen Trainer, der auf einem Sensor basiert, den man in den Schlägergriff eindrehen kann.

Der Smart Tennis Sensor erkennt laut Herstellerangaben verschiedene Schlagtypen vom Schmettern bis zum Volley und unterscheidet sogar Rück- und Vorhand. Erfasst werden über einen Bewegungssensor auch die Geschwindigkeit des Schwunges sowie Balleffekte wie Flugrichtung.

Übertragen werden die Daten dann an eine Smartphone- beziehungsweise Tablet-App (iOS, Android), wo sie dann ausgewertet werden können. In Verbindung mit der Kamera des Mobilgeräts lässt sich parallel eine Videoaufzeichnung erstellen, was das Training noch effektiver machen soll.

Produkt: Smart Tennis Sensor
Anbieter: Sony
Preis: 200 Dollar (ab Januar)
(bsc)