Socke denkt mit

Mit dem Fitness Socks Bundle können Sportler ihre Fußgesundheit in Echtzeit per Smartphone messen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von

Mit dem Fitness Socks Bundle können Sportler ihre Fußgesundheit in Echtzeit per Smartphone messen.

Wer seine Fitness überwachen will, trägt seinen Tracker im Smartphone, an der Hose oder am Shirt – aber nicht in der Socke. Bis jetzt. Der Anbieter Sensoria hat in seine Fitness Socks Sensoren eingenäht. Sie funken an ein Band, das um den Fußknöchel getragen wird. Das wiederum schickt per Bluetooth die Daten ans Smartphone. Die Sensorsocken arbeiten mit einer mobilen App, die es für iPhone, Android und Windows Phone zu kaufen gibt, und werden im Paket zu vier Stück angeboten.

Das System erfasst nicht nur zurückgelegte Schritte, Geschwindigkeit, gelaufene Distanz, Höhe oder (den errechneten) Kalorienverbrauch, sondern kann erkennen, ob der Läufer fehlerhaft abrollt. Die Sensoria-App soll dabei helfen, dieses Verhalten abzustellen – über einen Trainingsmodus, der mit Tonhinweisen arbeitet. Das Sockenpaket kann vorbestellt werden und soll ab März 2014 an die Kunden gehen.

Produkt: Fitness Socks Bundle
Hersteller: Sensoria
Preis: 200 Dollar
(bsc)