Statistik der Woche: So viel Elektroschrott produzieren wir

Digitaltechnik verursacht viel umweltschädlichen Müll – und Deutschland gehört zu den Hauptverursachern, wie unsere Infografik zeigt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von
  • Mathias Brandt

44,7 Millionen Tonnen Elektroschrott hat die Menschheit laut The Global E-waste Monitor 2017 produziert, das entspricht dem Gewicht von 4.500 Eifeltürmen. Die Deutschen steuern insgesamt 1,9 Millionen Tonnen bei, macht 22,8 Kilogramm pro Einwohner.

Statistik der Woche

(Bild: 

shutterstock/3dmask

)

In unserer wöchentlichen Rubrik präsentieren wir Zahlen, Kurven und Diagramme aus Technologie und Wissenschaft.

Damit liegt die Bundesrepublik auf Rang fünf im Ranking der größten E-Schrott-Produzenten, wie die Infografik von Statista und Technology Review zeigt. Nummer eins ist China mit 7,2 Millionen Tonnen.

Gemessen am Pro-Kopf-Aufkommen sind die Chinesen indes mit 5,2 Kilogramm weit von der Weltspitze entfernt.

Die Dänen beispielsweise bringen es auf 24,8 Kilogramm, in Norwegen sind es sogar über 28 Kilogramm. Der Großteil dieses Mülls wird nicht fachgerecht entsorgt.

So werden allein in den entwickelten Ländern 1,7 Millionen Tonnen an elektrischen Geräten oder Bauteilen nicht fachgerecht über den Hausmüll entsorgt. Nur 20 Prozent des Elektroschotts werden offiziell eingesammelt und recyclet.

(bsc)