Stefan Kühn: Interaktive Dashboards mit R und prophet

Der Vortrag erläutert, wie sich Machine Learning und Time Series Forecasting mit den klassischen Aspekten von Business-Dashboards verknüpfen lassen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Mikio Braun: Explorieren und bauen – Data Science und Softwareentwicklung
Von
  • Matthias Parbel

In diesem Vortrag von der data2day-Konferenz im vergangenen Jahr präsentiert Stefan Kühn wie sich ein interaktives Dashboard erstellen lässt, das klassische Funktionen eines Business-Dashboards mit fortgeschrittenen Methoden aus Bereichen wie Machine Learning und Time Series Forecasting verbindet. Die Programmiersprache R bietet dafür ein überraschend umfangreiches Angebot an Funktionen, die jeweils kurz besprochen und dann praktisch vorgestellt werden.

Zum Einsatz kommen:

  • R Markdown - zum Erstellen von Markdown-Dokumenten in R
  • ggplot2 - für professionelles Plotting basierend auf "Grammar of Graphics"
  • shiny - zum Erstellen von interaktiven Apps
  • plotly - für interaktive Plots
  • flexdashboard - Dashboarding in R
  • CausalImpact - "causal inference" made by Google
  • prophet - Time Series Forecasting made by Facebook
  • gganimate - für Animationen

Im Verlauf seines Vortrages setzt Stefan Kühn die aufgelisteten Tools exemplarisch zum Erstellen eines interaktiven Dashboards ein.

Stefan Kühn: Interaktive Dashboards mit R und prophet

beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Data Science, Machine Learning und mathematischer Grundlagenforschung. Nach Stationen bei codecentric, Zalando und XING arbeitet er heute als Head of Data Science & Data Engineering bei Tom Tailor und entwickelt mit seinem Team moderne Machine-Learning-basierte Anwendungen. Neben Themen wie Data Strategy, Data Governance und Data Quality interessiert er sich vor allem für Optimierungsmethoden im Kontext von Deep Learning. (map)