Stranger Things 4: Staffelfinale, Easter Eggs & Facts

Die letzten beiden Folgen der vierten Staffel "Stranger Things" sind ab jetzt bei Netflix zu sehen. Alle Facts sowie die besten Easter Eggs zum Staffelfinale.

Lesezeit: 11 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge

Es passieren wieder schreckliche Dinge in Hawkins

(Bild: Netflix)

Von
  • Pascale Vanessa Brennert
Inhaltsverzeichnis

Ab dem heutigen Freitag sind die letzten beiden Folgen der vierten Staffel "Stranger Things" auf Netflix verfügbar. Die Serie ist auch deswegen so beliebt, weil sie sich gern an der Pop- und Nerdkultur der 80er- und 90er-Jahre bedient. Sie lässt viele Fans nostalgisch werden. In diesem Text geht es vorrangig um die sogenannten Easter Eggs der Serie, versteckte oder manchmal auch offensichtlichere Anspielungen und Reminiszenzen. Wer sich davor nochmal einen Überblick verschaffen möchte, kann hier eine Zusammenfassung der Staffel lesen. Spoiler? Vermutlich.

Zusammenfassung des ersten Teils von Stranger Things 4

Ein neues Monster aus der Schattenwelt sucht Hawkins heim - Vecna.

(Bild: Netflix)

Im ersten Teil der 4. Staffel musste sich die Gruppe von Freunden rund um Lucas, Mike, Dustin und Max einem neuen Monster aus der Schattenwelt stellen: Vecna. Ein weiteres Wesen, das seinen Namen dem Spiel Dungeons and Dragons zu verdanken hat.

Nachdem Joyce mit ihren Söhnen und Elfie nach Lenora Hills gezogen ist, um dem Schrecken von Hawkins zu entkommen und ein normales Leben zu führen, geschehen in Hawkins wieder seltsame Dinge. Natürlich lässt der erste Auftritt des neuen Monsters nicht lange auf sich warten und wie es scheint, hat Vecna es auf Teenager abgesehen. Die fürchterlichen Morde erinnern an eine Tat, die einige Jahrzehnte zurückliegt. Joyce bekommt ein seltsames Paket, das scheinbar aus Russland stammt. In dem Paket findet Sie eine geheime Nachricht, die einige Fans der Serie mit Sicherheit aufatmen ließ: Hopper lebt! Und Joyce ist entschlossen, ihn mit Murrays Hilfe zu finden.

Wie Elfie von den erneuten Angriffen in Hawkins erfährt

Elfie wurde verhaftet, weil sie eine ihrer Mobberinnen auf der Rollschuhbahn angegriffen hat, wodurch Dr. Owens erfährt, wo sie sich aufhält. Er weiß von den Geschehnissen in Hawkins und will ihr helfen, ihre Kräfte zurückzuerlangen. Elfie willigt ein und begleitet ihn nach Nevada, wo sie ein bekanntes Gesicht wiedersieht, Dr. Brenner, Papa. Sie hat Angst, willigt aber ein, sich ihrer Vergangenheit zu stellen, da sie sonst keine Chance hat, ihren Freunden in Hawkins zu helfen.

Ein unangenehmer Besuch in der Schattenwelt

Nancy, Steve, Eddie und Robin finden einen Weg in die Schattenwelt und entdecken dort Vecnas Versteck. Nachdem sie die Angriffe durch weitere Bewohner der Schattenwelt überstanden haben und mithilfe von Dustin, Lucas, Max und Erica durch ein Tor in Eddies Wohnwagen zurück nach Hawkins wollen, wird Nancy plötzlich von Vecna kontrolliert. Währenddessen erfährt Elfie durch eine Reise in ihre vergangenen Traumata, wer Vecna tatsächlich ist und wie er in die Schattenwelt gekommen ist.

Wird Vecna uns einen der Hauptcharaktere kosten?

Laut den Duffer Brüdern – den Schöpfern der Serie – werden wohl nicht alle Figuren das Staffelfinale überleben.

Ghostbusters

Der Test, den Dr. Brenner Zehn gibt, um seine Vorahnungsfähigkeiten zu testen, erinnert an den (manipulierten) Karteikartentest, den Peter Venkman zu Beginn von Ghostbusters einem unglücklichen College-Studenten gibt.

Als Dustin seinen Rucksack fallen lässt, ist seine Ghostbusters-Anstecknadel mit der Aufschrift "I've Been Slimed" zu erkennen. Das erinnert nicht nur an die Halloween-Kostüme der Bande aus Staffel 2, die dem Film von 1984 nachempfunden sind, sondern auch an Dustins Erfahrung mit unangenehmen übernatürlichen Ereignissen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Mit Ihrer Zustimmmung wird hier ein externes Video (Kaltura Inc.) geladen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen (Kaltura Inc.) übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Star Wars

Dustin beherrscht die Kunst, alles auf Star Wars zu beziehen. Beim Versuch, Vecna in ihrer D&D-Kampagne mit einem perfekten Wurf von 20 zu bezwingen, zitiert er Han Solo aus "Das Imperium schlägt zurück", um sich an die Mitglieder des Hellfire Club zu wenden: "Sag mir niemals die Chancen!"

Michael Myers

Eddie Munsens Onkel vergleicht Victor Creel mit Michael Myers aus "Halloween", John Carpenters Slasher-Klassiker aus dem Jahr 1978. Halloween hatte 1986 bereits zwei Fortsetzungen. Creel wird von Robert Englund gespielt, der für seine Rolle des Freddy Krueger in der "A Nightmare on Elm Street"-Serie aus den 80er-Jahren bekannt ist.

Cerebro

Dustin behauptet, er habe sich mithilfe von Cerebro in die primitive Online-Datenbank der Polizei gehackt. Cerebro ist das fiktive Gerät des X-Men-Gründers Professor Charles Xavier. Er benutzt es, um seine übersinnlichen Kräfte zu verstärken und Mutanten aus der Ferne zu erkennen.

Das Schweigen der Lämmer

Das "Schweigen der Lämmer" wurde erst 1991 veröffentlicht. Die Szene, in der Nancy und Robin die höhlenartigen Kellergänge des Pennhurst Asylums hinuntergehen, um Creel zu sehen, ist eine direkte Anspielung auf Jodie Fosters Figur, die Dr. Hannibal Lecter besucht.

Herr der Ringe

Seit Erscheinen von "Herr der Ringe" wissen Leser, dass es eine schlechte Idee ist, ausgerechnet nach Mordor zu gehen. Eddies Aussage "Das Auenland brennt" ist eine Anspielung auf das Kapitel "Die Befreiung des Auenlandes". Weil Steve keine Bücher liest, hat er diese Anspielung natürlich nicht verstanden.