Systemmanagement: Marktübersicht Application Performance Monitoring

Der Erfolg einer Software hängt davon ab, wie sie beim Nutzer ankommt. Die Bewertung der User Experience und belastbare live ausgewertete Daten stehen im Fokus.

Lesezeit: 25 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • Uwe Schulze
Inhaltsverzeichnis

Zu Beginn der Softwareentwicklung stand der Nutzer am Anfang der Meldekette für Fehler jeder Art. Wer Schwierigkeiten hatte, rief die Hotline an. Mit dem Aufkommen des E-Commerce änderte sich das. Umfragen und Messungen zeigen, dass Kunden bei langsamen, fehlerhaften und abbrechenden Applikationen – etwa Webshops – die Transaktion einfach beenden und anderswo oder gar nicht kaufen. Deshalb rückten die Kunden erstmals in den Fokus der Softwarenutzung. Dahinter steht die Idee, dass der Betreiber einer Anwendung Einschränkungen und Fehler früher bemerkt als der Nutzer. Inzwischen hat sich dieses Paradigma auf jegliche Software ausgeweitet. Denn auch im Unternehmen gilt der User inzwischen als Kunde der internen IT-Abteilung, die nicht mehr konkurrenzlos ist. Alternativen sind oft nur einen Mausklick entfernt.

Anwender, die eine Applikation vermissen, können sie sich schnell als VM oder Container bei einem Provider installieren, ohne einen Admin darüber zu informieren. Lange verbreitete sich dieses Phänomen der Shadow IT unbemerkt in Unternehmen. Inzwischen wird versucht, sie aufzuspüren und die eigenen Angebote zu verbessern. Für beides sind Werkzeuge nötig, die Anwendungen überwachen, alle Parameter übersichtlich darstellen und gegebenenfalls Änderungen in Echtzeit vornehmen.

Mehr zu Ansible:

Diese Softwarekategorie heißt Application Performance Monitoring (APM). Ziel des Einsatzes ist das Erkennen von Anomalien und Verhaltensmustern sowie Ursachenanalyse und Optimierung der Ressourcenauslastung. Als neuere und umfassendere Interpretation von APM dient zunehmend "Application Performance Management". Während Monitoring nur der Überwachung dient, soll aktives Management automatisierte Maßnahmen als Reaktion auf Engpässe und Fehlerzustände einleiten.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, MIT Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich ab 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+