Toyota Aygo: Vor der Pflicht

Seit sechs Jahren ist der zweite Toyota Aygo auf dem Markt, die jüngste Überarbeitung liegt auch schon wieder zwei Jahre zurück. Nun folgt ein kleines Update.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

(Bild: Toyota)

Von

Zwei Modifikationen machen den Aygo fit für neue Vorschriften, die ab Januar 2021 für erstmals zugelassene Autos gelten. Der Einliter-Dreizylinder mit unverändert 53 kW (72 PS) erfüllt nun die Abgasnorm Euro 6d-ISC-FCM. Toyota ist damit vergleichsweise früh dran, viele andere Hersteller wollen erst zum Herbst 2020 auf die derzeit strengste Norm umstellen.

Toyota Aygo 2021 (7 Bilder)

Seit 2014 ist der zweite Toyota Aygo auf dem Markt. Nun wird er ...

In ähnlicher Form gilt das auch für das Digitalradio. In der EU ist ab Januar 2021 ein digital-terrestrischer Empfänger vorgeschrieben, was auf Digital Audio Broadcasting Plus (DAB+) hinauslaufen wird. Toyota zieht auch hier vor: Ein DAB+-Empfänger ist im Aygo ab sofort stets serienmäßig. Über eine App kann man sich nun informieren lassen, wenn das abgestellte Auto angerempelt wurde.

Neu ist das Sondermodell Aygo x-JBL. Das Soundsystem hat einen Verstärker mit 600 Watt und fünf Lautsprechern: zwei Hochtönern im Armaturenbrett, zwei Breitband-Lautsprechern in den vorderen Türen und einen Subwoofer in der Reserveradmulde des Kofferraums. Mit 15.390 Euro ist das Sondermodell allerdings kein Schnäppchen. Das Basismodell kostet immerhin 5000 Euro weniger.

(mfz)