Kommunikation: Virenfrei telefonieren

Schmierinfektionen sind nicht nur in Krankenhäusern oder Altenheimen ein Problem. Die Poly Rove Serie 30/40 sichert Festnetztelefone ab.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen
Von
  • TR Online

Telefone sind Virenschleudern – auf ihren porösen Plastikoberflächen haften Schmutz und Krankheitserreger. Seine DECT IP-Telefone der Serie Rove 30 und 40 stattet der Hersteller Poly nun mit antimikrobiellen Oberflächen von Microban aus.

In den Gehäusekunststoff der Mobilteile wird gleich bei der Kunststoffherstellung ein antimikrobieller Wirkstoff integriert. Die Wirkung nutzt oder wäscht sich nicht ab.

Gedacht sind die Telefone für den Einsatz überall dort, wo viele Menschen dasselbe Telefon benutzen: im Gesundheitswesen – etwa in Krankenhäusern – im Einzelhandel oder in Industrieanlagen. Die pflegeleichten, keimarmen Telefone sollen ab Mitte April verfügbar sein.

Produkt: Poly Rove Serie 30/40

Hersteller: Poly

Preis: ca. 300 Dollar für ein Rove 30 Endgerät

(bsc)