Vorstellung Kia Niro 2022

Kia zeigt auf der Seoul Mobility Show (bis 25. November) die nächste Generation des Kompakt-SUV Niro. Details verrät man dort aber noch nicht.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 1 Beitrag
Kia Niro 2022

Die ersten Bilder zeigen eine eigenwillige Gestaltung im Bereich der Front und der farblich abgesetzten C-Säule.

(Bild: Kia)

Von
  • Martin Franz

Kia hat mit dem bisherigen Niro den Geschmack offenkundig ziemlich gut getroffen. Lange Wartezeiten waren die Folge, insbesondere für die batterieelektrische Variante mussten Interessenten reichlich Geduld aufbringen. Dieser Umstand hält den Konzern nicht davon ab, mit einem neuen Modell die Nachfrage potenziell weiter zu steigern. Zur Messe-Premiere in Seoul wird zwar das finale Design präsentiert, allerdings keinerlei weitere Daten hinzugereicht.

Kia Niro Exterieur (13 Bilder)

Kia hat sich die vergleichsweise kleine Messe in Seoul für die Premiere des neuen Niro ausgesucht.

Ob nun Abmessungen, technische Daten oder gar Preise: Kia schweigt und lässt sich nur wenig entlocken. Zum Marktstart im kommenden Jahr soll es Voll- und Plug-in-Hybride sowie natürlich einen batterieelektrischen Antrieb geben. Es darf heftig darüber spekuliert werden, ob das Elektroauto die 800-Volt-Basis bekommt, die der Hyundai-Konzern, zu dem Kia gehört, gerade in so viele Modelle verteilt. Ziemlich sicher ist, dass das Basismodell mit einer größeren Batterie ausgestattet wird. 39,2 kWh sind es aktuell, wir rechnen mit mindestens 50. Das würde dem entsprechen, was beispielsweise Konkurrenten von Stellantis und Volkswagen auch bieten.

Lesen Sie auch

Neu bei Kia ist die mögliche Definition einer "Greenzone". Beide Hybridversionen streben dann an, innerhalb eines bestimmten Gebietes elektrisch zu fahren. Eine solche Zone könnte durch den Fahrer oder automatisch bestimmt werden. Überlässt man diese Steuerung der KI, will diese Hinweise vom Navigationssystemen nutzen und historische Fahrdaten auswerten, schreibt Kia dazu. So könne, heißt es weiter, in Wohngebieten oder in der Nähe von Schulen und Krankenhäusern elektrisch gefahren werden.

Kia Niro Interieur (5 Bilder)

In der Bedienung geht Kia weiter Richtung Berührflächen, bleibt wenigstens für die Fensterheber und einige Komfortfunktionen wie der Sitzheizung bei Schaltern. Eine Menge scheint sich auch am Lenkrad bedienen zu lassen.

(mfz)