Was AirPod-Nachbauten taugen: Fast wie echt, aber nur fast

In Online-Shops gibt es billige Plagiate der drahtlosen Apple-Ohrhörer AirPods und AirPods Pro, die Design und Funktionen verblüffend gut nachahmen. Lohnt das?

Lesezeit: 9 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 4 Beiträge
Von
  • Holger Zelder
Inhaltsverzeichnis

Manche Kunden fallen darauf herein, andere kaufen sie ganz bewusst, um viel Geld zu sparen, die Fake-AirPods. Mac & i wollte wissen: Wie nah kommen die Nachbauten an die Qualität der Originale heran?

Apples AirPods und AirPods Pro klingen toll und sind Markführer unter den kabellosen Ohrhörern. Mit Listenpreisen von 180 respektive 280 Euro kann sie sich allerdings nicht jeder leisten.

Kein Wunder, dass das die findigen Produktkopierer aus China auf den Plan ruft: Bei Online-Händlern wie Wish, Aliexpress oder Gearbest, aber stellenweise auch bei Ebay, den Marketplaces von Amazon und sogar dem Online-Marktplatz von Real werden Nachbauten in AirPod-Optik schon für unter 10 Euro angeboten – beinahe unglaublich. Die Plagiate ahmen nicht nur das Design, sondern auch den Großteil der Funktionen nach.

Immer mehr Wissen. Das digitale Abo für IT und Technik.

  • Zugriff auf alle Inhalte von heise+
  • exklusive Tests, Ratgeber & Hintergründe: unabhängig, kritisch fundiert
  • c't, iX, Technology Review, Mac & i, Make, c't Fotografie direkt im Browser lesen
  • einmal anmelden – auf allen Geräten lesen - monatlich kündbar
  • erster Monat gratis, danach monatlich 9,95 €
  • Wöchentlicher Newsletter mit persönlichen Leseempfehlungen des Chefredakteurs
GRATIS-Monat beginnen Jetzt GRATIS-Monat beginnen Mehr Informationen zu heise+