iPhone 12 und 12 Pro können vorbestellt werden

Apple und Mobilfunkanbieter beginnen mit der Preorder-Phase der 2020er-Smartphones. Zwei weitere iPhone-12-Modelle kommen erst noch.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 25 Beiträge

iPhone 12 (links) und iPhone 12 Pro.

Von
  • Ben Schwan

Apple hat am Freitag um 14 Uhr zusammen mit seinen Mobilfunk-Partnern mit der Vorbestellungsphase für das iPhone 12 begonnen. Die ersten Geräte sollen dann zum 23. Oktober, also dem kommenden Freitag, bei den Kunden sein. Die Vorbestellungsphase hat diesmal allerdings zwei Teile: Ab heute sind nur iPhone 12 und iPhone 12 Pro erhältlich, beides Geräte mit 6,1 Zoll großem Display.

Die durchaus interessanteren Modelle, das iPhone 12 mini mit nur 5,4 Zoll und das iPhone 12 Pro Max mit 6,7 Zoll, werden erst ab dem 6. November vorbestellbar sein – mit Auslieferung ab der darauffolgenden Woche. Der Vorbestellungsstart wird von Apple in 35 Ländern und Regionen abgehalten.

Üblicherweise erhält man sein neues iPhone am schnellsten, wenn man bei Apple direkt bestellt. Dort wird das iPhone 12 Pro in der vertragsfreien Variante ab 1120 Euro mit 128 GByte verkauft. Die 256-GByte-Variante kostet 1237 Euro, die mit 512 GByte gar 1461,20 Euro. An Farben werden Graphit, Silber, Gold und Pazifikblau angeboten.

Beim iPhone 12 gibt es fünf Farben: Weiß, Schwarz, Blau, Grün und Rot. Los geht es preislich bei 876,30 Euro mit (nur) 64 GByte Speicherplatz. 128 GByte kosten 925,06 Euro und 256 GByte 1042,05 Euro. In der Verpackung steckt neben dem iPhone nur noch ein USB-C-auf-Lightning-Kabel, Netzteil und Ohrhörer lässt Apple weg.

Besonders schnell bestellt man normalerweise über die Apple-Store-App auf dem iPhone; aktuell ist aber auch noch Apples Website normal zu erreichen. Sinnvoll ist es, nur das iPhone allein zu bestellen und eventuell gewünschtes Zubehör getrennt; letzteres kann nämlich zu Lieferverzögerungen führen, sollte man es mitbestellen.

Bei den Mobilfunkanbietern ordert man mit Vertrag direkt, hier kann man verschiedene Tarif und Preismodelle nutzen. So gibt es bei der Telekom das iPhone 12 Pro mit Magenta Mobil L für 87,68 Euro im Monat (24 Monate Laufzeit), wobei man dann knapp 245 Euro Einmalzahlung leisten muss. Bei Vodafone wird für ein 12 Pro etwa bei einem Monatsvertrag zum Preis von 90 Euro eine Einmalzahlung von 50 Euro fällig. Es geht aber auch schon bei 50 Euro los, dann zahlt man 720 Euro einmalig. O2 und 1&1 bieten ebenfalls auf das iPhone 12 abgestimmte Tarife.

(bsc)