Menü
iX Magazin

2007 ohne Linux-Kongress

vorlesen Drucken Kommentare lesen 41 Beiträge

Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr legt die traditionsreichste Linux-Veranstaltung, der Linux-Kongress, im 14. Jahr eine Pause ein. Ursache ist nicht mangelndes Interesse, sondern der erstmals in Europa stattfindende Linux Kernel Developers Summit, der zentrale Linux-Entwickler-Event, der vom 4. bis 6. September im englischen Cambrigde stattfinden wird. Die britischen UK Unix Users Group UKUUG wird in Zusammenarbeit mit der deutschen GUUG direkt vor dem Summit vom 2. bis 4. September ihre extra in LinuxConf Europe umbenannte Entwicklerkonferenz abhalten. Für diese läuft jetzt der Call For Papers.

Die Wartezeit bis zum 14. Linux-Kongress im kommenden Jahr will die GUUG mit einer Doppelkonferenz am 6. und 7. September in Köln verkürzen. Die European Conference on Applied IPv6 (ECAI6) wird sich mit praktischen Aspekten des IPv6-Einsatzes beschäftigen und die LDAPcon soll interessierten IT-Profis ein technisches Forum rund um LDAP und andere Verzeichnisdienste bieten. Auch für den Doppelpack laufen die Call for Papers, die über die jeweilige Konferenzseite zu erreichen sind. (avr)