Menü
iX Magazin

30 Jahre Perl: Lange Gesichter zum Geburtstag

Einst der Star der jungen WWW-Welt, doch nur wenige Jahre später fristet es ein Nischendasein: Perl wird heute 30 Jahre alt. Gratulantin Susanne Schmidt zieht in der aktuellen iX 12/2017 im Rückblick eine durchwachsene Bilanz.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 313 Beiträge
30 Jahre alt: Lange Gesichter zum Perl-Geburtstag

Mit dem 30. Geburtstag können die meisten IT-Werkzeuge bereits von der guten alten Zeit schwärmen – so auch Perl, das heute Geburtstag feiert. Doch gute Laune will nicht aufkommen und viele Gratulanten werden wohl auch nicht mehr vorbeikommen, meint Susanne Schmidt in der aktuellen iX 12/2017.

Ursprünglich als eine der ersten Skriptsprachen gestartet, erlebte Perl erst mit der stark erweiterten Version 5 und dem Aufstieg des World Wide Web sein goldenes Zeitalter. Etliche Firmen setzten die Software zum Schreiben ihrer Webapplikationen ein, viele Ideen finden sich heute in anderen Sprachen wieder. Selbst Amazon entwickelte ursprünglich seinen Webshop auf Basis von Perl.

Doch mit PHP und Java brach Perls Dominanz – obwohl viele Funktionen weitaus weniger elegant angegangen wurden und die Ergebnisse oft voller Sicherheitslücken waren. Perl 6 änderte daran nichts mehr, denn die neue Version kam viel zu spät und setzte der Python-, Go- und Ruby-Konkurrenz ein Feature-Monster entgegen, das Entwickler verschreckte.

Heute fristen Perl 5 und 6 ein Nischendasein. Susanne Schmidt gibt die Hoffnung auf bessere Zeiten noch nicht auf, aber das kann nicht über die gedrückte Stimmung zum 30. Geburtstag der Sprache hinwegtäuschen.

Siehe dazu auch: