Menü
iX Magazin

ARIS Express: Kostenloser Einstieg in die Geschäftsprozessmodellierung

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge

Lange angekündigt, endlich verfügbar: Die erste Version von ARIS Express steht zum Download über die Community bereit. Im Unterschied zu den bisherigen Softwareangeboten von IDS Scheer ist das Werkzeug zur betriebswirtschaftlichen Prozessmodellierung kostenfrei. Das Saarbrücker Softwarehaus hofft, mit diesem Schritt insbesondere Einsteigern und Gelegenheitsanwendern in Unternehmen als auch allgemein Interessierten an Hoch- und Berufsschulen die Annäherung an das Thema Geschäftsprozessmanagement (BPM – Business Process Management) zu erleichtern. Selbst ohne methodische BPM-Erfahrung soll ein direktes „Durchstarten“ in der Modellierung möglich sein.

Hierzu spendiert man ARIS Express einige Neuerungen. So lassen sich mit Smart Design die Inhalte einzelner Prozessschritte in einer Tabelle beschreiben, ohne dass sich der Modellierer gesondert auf Modellierungsstandards oder die Platzierung der grafischen Objekte befassen muss. Ebenso neu sind die Model Fragments, eine Art Schablonen zur Wiederverwendungen von Prozess(teil)beschreibungen. Das Konzept der kontextsensitiven Modellierung zeigt wiederum die möglichen Symbole an, die sich potenziell mit dem aktuellen Prozessobjekt verknüpfen lassen.

Alle Neuerungen werden laut Hersteller mit den nächsten Services-Releases Einzug in die professionellen Werkzeuge wie ARIS Business Architect halten. Der größte Unterschied zwischen der kostenlosen Variante und den lizenzpflichtigen Produkten liegt in der Datenhaltung. Während Letztere die Prozessbeschreibungen in einem datenbankgestützten Repository ablegen und so wiederverwendbar machen, legt ARIS Express pro Modell eine Datei an. Die Express-Version beschränkt sich auf die Modellierung und positioniert sich damit in erster Linie als Alternative zu „Zeichenwerkzeugen“ wie MS Visio oder MS PowerPoint. Andere kostenfreie BPM-Werkzeuge, beispielsweise Tibco Business Studio oder die ADONIS:Community Edition von BOC, bieten einen größeren Funktionsumfang (Simulation, Analyse et cetera).

Wer an Express weitergehende Ansprüche wie Mehrbenutzerfähigkeit, Repository, breitere Methoden-Unterstützung oder Simulations- und Analyseverfahren stellt, muss ein kostenpflichtiges Produkt kaufen. Die mit dem Werkzeug erstellten Modellbeschreibungen lassen sich alledings in den professionellen Werkzeugen weiterverwenden, da wie bei allen anderen ARIS-Produkten EPKs die Basis bilden. Die Ereignisgesteuerten Prozessketten sind eine semiformale Beschreibungsmethode für betriebswirtschaftliche Geschäftsprozesse. Künftige Versionen sollen auch BPMN 2 (Business Process Modeling Notation) unterstützen.

Zum Betrieb von ARIS Express wird laut IDS Scheer ein Standard PC mit Java-Version 1.6.10 benötigt. Offiziell werden allein Windows XP und Vista als Betriebssystem unterstützt. In der Community gibt es allerdings erste Versuche mit Mac OS X und Linux. (Achim Born) / (Achim Born) / (jd)