Menü
iX Magazin

Aktueller Internet Explorer 11 kollidiert mit Google- und Microsoft-Seiten

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 157 Beiträge

Mit dem Update auf Windows 8.1 installiert Microsoft Version 11 seines Browsers Internet Explorer. Der zeigt offenbar in einigen Fällen Web-Anwendungen von Google und auch von Microsoft selbst nicht korrekt an. Einem Artikel in Microsofts Knowledge Base zufolge ist die 64-Bit-Version des Betriebssystems betroffen. Mit einer kompletten Neuinstallation von Windows 8.1 ließ sich das Problem nicht reproduzieren.

Zurzeit hat die 64-Bit-Version des IE 11 unter Windows 8.1 in einigen Fällen Schwierigkeiten, Webseiten korrekt anzuzeigen.

Ursache für das Verhalten scheint die automatisch eingeschaltete Kompatibilitätsansicht des Browsers zu sein. Er entscheidet anhand einer von Microsoft bereitgestellten Liste, welche Webseiten in diesem Modus angezeigt werden. Offenbar klappt das im Moment nicht recht. Abschalten der Option "Kompatibilitätslisten von Microsoft verwenden" in den Einstellungen des Browers bewirkt, dass er die betroffenen Webseiten korrekt darstellt. Nach einem Neustart des IE und erneutem Aktivieren der Listen soll er sich den Knowledge-Base-Artikel zufolge weiterhin korrekt verhalten. (ck)