Alibaba meldet Rekordumsatz bei Cloud-Produkten

Die Alibaba Group hat die Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2019 bekannt gegeben. Erstmals lag der Umsatz der Alibaba Cloud bei mehr als 10 Mrd RMB.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge

Alibaba ist die unangefochtene Nummer Eins im boomenden chinesischen E-Commerce-Markt.

(Bild: dpa, Crab Hu)

Von

"Zwei wichtige Meilensteine" habe man im letzten Jahr erreicht, schreibt der chinesische Internet-Gigant Alibaba: Zum einen sei erstmals der Quartalsumsatz, den das Cloud-Computing-Geschäft generiere, höher als 10 Milliarden Yuan (ca. 1,3 Milliarden Euro) gewesen, über 60 Prozent mehr als im Jahr vorher.

Als zweiten wichtigen Punkt nennt der Hersteller die Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit seiner Cloud. Anlässlich des Global Shopping Festivals merkte Alibaba an, dass man nun alle E-Commerce-Geschäfte in die Public Cloud zu migrieren ermögliche.

Dabei lieferten die hauseigenen Cloud-Dienste laut Alibaba Group durchaus überzeugende Performancewerte: "Während des Festivals stellte Alibaba Cloud eine hoch skalierbare, zuverlässige und sichere öffentliche Cloud-Infrastruktur bereit, die an einem einzigen Tag ein Gross Merchandise Volume (GMV) von 268,4 Milliarden Yuan (35,45Milliarden Euro) bewältigte. (...) konnte die Alibaba Group während des Festivals über 544.000 Aufträge pro Sekunde in der Spitze und 970 Petabyte Daten binnen 24 Stunden ohne Störung verarbeiten."

Die Alibaba Cloud ist ein Tochterunternehmen der Alibaba Group, des größten chinesischen Suchmaschinen- und E-Commerce-Providers. Auch bekannt unter dem Namen Aliyun richtet sich die Alibaba Cloud vor allem an Geschäftskunden, meist aus dem Alibaba-Universum, aber auch Plattformen für Entwickler. Diesen bietet man unter anderem Compute, Storage, Datenbanken, Big Data Tools und Content Delivery Networks (CDN). (mfe)