Menü

Amazon AWS führt nationale Grenzen für Auslieferung von Cloud-Inhalten ein

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 12 Beiträge
Von

Amazon Web Service (AWS) bietet für sein CloudFront, den Webservice zur Auslieferung von Cloud-Inhalten an die Benutzer, als zusätzliches Feature Geo Restriction an. Damit lässt sich sicherstellen, dass beispielsweise nur Kunden innerhalb bestimmter Länder die entsprechenden Inhalte zu sehen bekommen. Die Auswahl ist über White- oder Blacklists möglich, bei einem nicht zugelassenen Zugriff kann statt der 403-Fehlermeldung eine individuelle Nachricht konfiguriert werden.

Hintergrund sind unter anderem Lizenzbestimmungen etwa für Filme, die nur in bestimmten Ländern gezeigt werden dürfen. Und nicht zuletzt dürfte das Angebot für Kunden der chinesischen Datacenter interessant sein, deren Daten nicht die VR China verlassen dürfen. Das neue Feature ist kostenlos.

(js)