Menü
iX Magazin

Amazon senkt Cloud-Preise

vorlesen Drucken Kommentare lesen 39 Beiträge

Wie Amazon in seinem AWS-Blog mitteilt, sinken ab sofort die Preise für den Datentransfer seiner Cloud-Dienste. Für eingehende Daten entstehen in Zukunft keine Kosten mehr, bisher verlangte Amazon 10 US-Cent pro Gigabyte. Bei Daten, die von den Cloud-Diensten versendet werden, sinken die Kosten auf 12 bis 5 US-Cent pro Gigabyte (bei maximal 40 bzw. 500 TByte pro Monat). Preise für mehr als 500 Terabyte im Monat müssen jetzt individuell ausgehandelt werden.

Die Preise gelten einheitlich für die Regionen "US-Standard", "US-West" und Europa. Nach Angaben von Amazon sparen Kunden bei jeweils 10 Terabyte Datenverkehr im Monat und von AWS mehr als die Hälfte gegenüber den vorherigen Preisen. Bei 500 Terabyte betrage die Ersparnis 68 Prozent.

Auch für seinen CloudFront-Dienst, der die schnelle Verteilung von Inhalten übernimmt, hat Amazon die Preise reduziert. Hier könnten Kunden bis zu 43 Prozent sparen, schreibt das Unternehmen. (ck)