Menü
iX Magazin

Aus Ethereal wird Wireshark

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 65 Beiträge

Ethereal-Entwickler Gerald Combs hat bekannt gegeben, dass er und seine Mitstreiter den Netzwerk-Protokoll-Analyzer nun unter dem Namen Wireshark weiterentwickeln. Damit wird die erst Ende April freigegebene Version Ethereal 0.99 die letzte auf www.ethereal.com sein. Denn mit dem Namenswechsel zieht auch die gesamte Website des Projekts um. Neben der Prerelease Wireshark 0.99.1pre1 sind bereits sämtliche Ressourcen samt Mailingliste, Bugtracker, SVN-Repository und Buildbot unter der neuen Domain wireshark.org zu finden.

In der Ankündigung auf der Ethereal Developer Mailingliste nennt Combs als Grund einen Arbeitgeberwechsel von Ethereal, Inc. in Kansas zu Cace Technologies in Davis, Kalifornien. Erstere haben den Namen Ethereal im Januar 2004 beim United States Patent and Trademark Office als Markenzeichen eintragen lassen.

Combs' neuer Arbeitgeber entwickelt neben einer Sammlung von System-, Security- und Netzwerktools für Windows namens "The Network Toolkit" eine kommerzielle und in Programme integrierbare Variante der Packet Capture Library WinPcap für Windows. Ihre Open-Source-Version verwenden sowohl der Windows-Port von Ethereal/Wireshark als auch der tcpdump-Clone Windump. (sun)