Menü
heise-Angebot
iX Magazin

Blockchain Masters 2018: Programm steht, Registrierung gestartet

Was hinter dem Blockchain-Hype steckt, ist die Leitfrage der Konferenz "Blockchain Masters", die der Providerverband eco und der Heise-Verlag Anfang Mai in Hamburg veranstalten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 4 Beiträge
Logo Blockchain Masters

Dass hinter der Blockchain-Technik mehr steckt als die hochvolatile Kryptowährung Bitcoin, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Doch ist die Blockchain wirklich "the next big thing", eine disruptive Technik, die ähnliche Umwälzungen nach sich zieht wie das Internet?

Antworten auf diese Fragen soll es auf der Konferenz "Blockchain Masters" geben, und zwar keine Spekulationen, sondern Berichte von konkreten Projekten. Die gemeinsam von eco und dem Heise-Verlag veranstaltete Konferenz findet am 3. Mai 2018 im resonanzraum, Hamburg, statt.

Konkrete Projekte im Mittelpunkt

Das deutsch-/englischsprachige Programm konzentriert sich auf drei Themenschwerpunkte:

  • Blockchain Usecases - Processes & Logistics
  • Blockchain Law – Regulation, Compliance & Society
  • Blockchain Infrastructure & Security

Die Vorträge sind in zwei parallele Tracks verteilt. Als Keynote-Redner konnte Taavi Kotka gewonnen werden, Vorsitzender des estnischen E-Residency Program Council, der in dem nördlichsten baltischen Land eine Reihe konkreter Blockchain-Projekte umgesetzt hat.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung gibt es auf der Konferenz-Website. Bis zum 21. März wird ein "Early Nerd"-Rabatt von 15 Prozent eingeräumt.

tipps+tricks zum Thema:

(js)