Menü
iX Magazin

Bluetooth 3.0 steht in den Startlöchern

vorlesen Drucken Kommentare lesen 72 Beiträge

Am 21. April will die Bluetooth Special Interest Group die Bluetooth-3.0-Spezifikation vorstellen und Unternehmen nennen, die möglichst schnell Geräte auf Basis der weiterentwickelten Variante dieser drahtlosen Übertragungstechnik auf den Markt bringen. Durch Einbindung von 802.11n-WLAN-Technik soll eine "erhebliche" Geschwindigkeitssteigerung von bis zu 300 MBit/s erreicht werden, so die Ankündigung der Bluetooth-SIG. Bislang müssen sich Bluetooth-Benutzer in der schnellsten Variante (Bluetooth 2.1 + EDR) mit 2,1 MBit/s begnügen.

Die WLAN-Nutzung soll ohne Einloggen durch Verbindungen nur zwischen einzelnen Geräten funktionieren, nicht in ganze Netze (Ad-hoc-Modus). Außerdem wird die WLAN-Komponente nur bei Bedarf zugeschaltet, wenn größere Datenmengen gesendet werden sollen. Zudem versprechen die Mitglieder der Bluetooth-SIG, dass Bluetooth-Verbindungen künftig stabiler und energieeffizienter funktionieren und so die Nutzung von drahtlosen Freisprecheinrichtungen komfortabler wird. Ziel ist, die Technik dem für nächstes Jahr anstehenden USB-3.0-Standard ebenbürtig zu machen. (js)