Menü

Bugfix-Release: OpenSSH 7.3 freigegeben

Das beliebte OpenSSH ist in Version 7.3 erschienen. Die neue Ausgabe behebt vor allem Fehler und stopft Sicherheitslücken. Jedoch finden sich ebenfalls einige neue Funktionen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 26 Beiträge

(Bild: dpa, Patrick Pleul/Archiv)

Von

Mit Version 7.3 beheben die Entwickler von OpenSSH vor allem Fehler der freien Implementierung des Netzwerkprotokolls. In der Ankündigung des Bugfix-Release lassen sich die Neuerungen detailliert nachlesen. Eine zentrale Änderung ist, dass sshd keine Passwörter mehr akzeptiert, die länger als 1024 Zeichen sind. Damit wollen die Programmierer die Gefahr eines potentiellen Denial-of-Service-Angriffs entschärfen.

Auch ein paar neue Funktionen haben es in die kommende Ausgabe geschafft, unter anderem können Nutzer nun auf eine ProxyJump-Option zurückgreifen. OpenSSH entstammt als Open-Source-Projekt dem Unix-Derivat OpenBSD, kommt aber genauso in anderen BSD-Varianten und Linux-Distributionen zum Einsatz. (fo)