Menü
iX Magazin

CenterDevice, die Dropbox-Alternative für Unternehmen

Einen Speicherdienst für Dokumente, der den Sicherheitsansprüchen von Unternehmen genügen soll, hat CenterDevice entwickelt und verzichtet dabei ganz auf eine Verzeichnisstruktur.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 49 Beiträge

(Bild: CenterDevice)

Als Dropbox-Alternative stellt die deutsche CenterDevice ihr gleichnamiges Produkt vor und wendet sich damit speziell an Geschäftskunden. Bei dem Dienst geht es in erster Linie darum, Dokumente zentral zu speichern und sie mit Geschäftspartnern unter Einhaltung der deutschen Datenschutzrichtlinien zu nutzen.

Dazu betreibt das Unternehmen ein eigenes, nach IDW 951 zertifiziertes Rechenzentrum. Der Prüfungsstandard des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland nimmt das interne Kontrollsystem der Dienstleister für die dorthin ausgelagerten Funktionen unter die Lupe. Zur Datenübertragung nutzt CenterDevice TLS und ein Extended Validation Zertifikat (EV-SSL) mit 2048 Bit zum Verschlüsseln.

Auf Wunsch kann CenterDevice die Dokumente einer Sammlung als Kacheln darstellen, Die partizipierenden Kollegen sind rechts dargestellt.

(Bild: CenterDevice)

Das System speichert Dokumente in Form sogenannter betitelter Sammlungen, die der Anwender selbst erstellen kann, und verwaltet sie über Merkmale. Es verwendet keine Ordnerstruktur und will damit Anwendern das Durchforsten von Verzeichnissen ersparen. In Ordnern organisierte Dokumente kann das System übernehmen, indem es sie der Struktur entsprechend mit Schlagworten versieht. CenterDevice erkennt eine Vielzahl gängiger Formate und kann die Dokumente, seien es Texte, Bilder, Tonaufnahmen oder Filme, in einer Preview darstellen.

Nutzer haben die Wahl zwischen Browser, Desktop-Clients (Windows, Mac OS X) und Apps (iOS, Android) als Frontend. Ihre Dokumente können sie in eigenen Sammlungen ordnen, die Zugriffsrechte festlegen und dementsprechend Inhalte mit anderen teilen oder auch bearbeiten.

Zum Einstieg gibt es eine auf 30 Tage begrenzte kostenlose Testversion. Die Preise in der Business-Version mit 25 GByte Team-Speicher liegen bei 5 Euro netto pro Nutzer im Monat. Bei der Enterprise-Variante sind Speichervolumen und Preise Verhandlungssache.

Die CenterDevice GmbH, 2011 gegründet, arbeitet eng mit der codecentric AG und der HW Partners AG zusammen. Das Unternehmen beschäftigt 18 Mitarbeiter an den Standorten in Bonn und Solingen. (rh)