Menü
iX Magazin

Cisco Live in Berlin: Wandel durch Automatisierung und Cloud

Im Rahmen der Cisco Live Europa 2017 gab der Konzern Einblick in seine aktuelle Strategie. Neben dem klassischen Netzwerkbereich stand der Wandel durch die Cloud und die Automatisierung auf dem Programm.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Cisco Live in Berlin: Wandel durch Automatisierung und Cloud

Dr. Ruba Borno auf der Cisco Live 2017 in Berlin.

(Bild: Jens Söldner)

Ein halbes Jahr nach der letzten Cisco Live in Las Vegas folgte nun das europäische Treffen der Community in Berlin mit gut 12.000 Teilnehmern. Die Keynote hielt Dr. Ruba Borno, seit Juni 2015 als Vice President für Wachstumsinitiativen verantwortlich. In ihrem Vortrag sprach sie Ciscos Stammklientel – Netzwerk- und Infrastrukturbereich – an, legte aber auch Wert auf den aktuellen Wandel durch Automatisierung, IoT und die Cloud.

Erwartungsgemäß griff Ruba Borno weitere Themen auf, die auf der Cisco Live in Las Vegas im Juli 2016 erstmals präsentiert wurden: Ciscos Plattform zur Netzwerkanalyse Tetration kann nun auch Sicherheitsrichtlinien umsetzen, während die erste Version als reine Analyseengine diente. Zudem will Cisco in Kürze neue Formfaktoren und Versionen von Tetration für kleinere und mittlere Unternehmen anbieten.

Hinzu kam das neue Spark Board, eine Kombination aus interaktivem Display und Diensten aus der Cloud zur Zusammenarbeit in Teams. Ferner stand die klassische Infrastruktur auf dem Programm. Im Software Defined Networking soll Ciscos Application Centric Infrastructure (ACI), die Netzwerkfunktionen dynamisch anhand der Anforderungen von Applikationen bereitstellen kann, für Wachstum sorgen. Ein weiteres Thema war die Bereitstellung von Microsofts Azure Stack auf Ciscos Unified Computing System (UCS).

Für Netzwerkadministratoren fallen durch die Automatisierung und Netzwerkvirtualisierung einige neue Aufgaben an. Der Hersteller will hierfür Unterstützung anbieten. So stehen auf developer.cisco.com kostenfreie Selbstlernmodule zur Programmierung von Switches und IoT-Geräten sowie zu Netzwerkgrundlagen bereit. Die dazu notwendigen Netzwerkgeräte sind in der DevNet Sandbox online verfügbar. Begleitend bietet Cisco mit DevNet Create und DevNet Express eigene Veranstaltungen an, mit denen Entwickler als eigenständige Zielgruppe angesprochen werden sollen. Hierzu passt auch die Übernahme von AppDynamics.

Nächstes Treffen der Cisco Community ist die Cisco Live USA Ende Juni in Las Vegas, die europäische Veranstaltung wird nächstes Jahr voraussichtlich wieder umziehen. Im Gespräch ist Barcelona, den finalen Veranstaltungsort und den Termin hat Cisco aber noch nicht bekannt gegeben. (Jens Söldner, Torsten Volk) / (fo)