Menü
iX Magazin

Cisco kündigt Azure-Stack-Appliance auf Basis von UCS an

Gemeinsam wollen Cisco und Microsoft eine Scale-out Appliance für die Hybrid Cloud veröffentlichen. Sie baut auf dem Unified Compute System und Azure Stack auf.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen
Bitkom: Mehrheit deutscher Unternehmen nutzt Cloud

Cisco geht eine Partnerschaft mit Microsoft ein, um eine Scale-out Hybrid-Cloud-Appliance auf den Markt zu bringen. Sie basiert auf dem Unified Compute System (UCS) und der Azure Stack Cloud Platform. Letztere liegt aktuell als Technical Preview 2 vor. Die neue Appliance soll im dritten Quartal 2017 unter dem Namen Cisco Integrated System for Microsoft Azure Stack für das UCS C240 M4 erscheinen. Für sie soll Cisco den Support für den gesamte Cloud-Dienst übernehmen und wird dabei von Microsoft unterstützt.

Unter der Haube setzt die Appliance auf die bekannten UCS Converged-Infrastructure-Bausteine, die Cisco mit einer Azure-Stack-optimierten, neuen Virtual Interface Card (VIC) ausstattet. UCS Manager, UCS Director und Unified Fabric sollen ebenfalls Optimierungen für Microsofts Azure Stack Cloud erhalten.

Aus Sicht beider Unternehmen ist diese Partnerschaft von hoher Bedeutung. Cisco profitiert von der Marktstellung der Microsoft-Cloud, die der Konzern als Azure Stack bald auch als Private und Hybrid Cloud anbieten will. So kann Cisco Kunden, die andernfalls zur Public Cloud abwandern würden, ein OPEX-optimiertes Scale-out-System bereitstellen. Und auch Microsoft muss sich im Cloud-Geschäft gegen Amazon behaupten. (Torsten Volk) / (fo)