Menü
iX Magazin

Cloud Computing: Dropbox speichert in Deutschland

Wie angekündigt bietet Dropbox Nutzern künftig die Option, ihre Daten in Rechenzentren in Deutschland zu speichern. Das Angebot richtet sich jedoch ausschließlich an Unternehmen, nicht an Privatpersonen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 47 Beiträge
Dropbox speichert Unternehmensdaten in Deutschland

(Bild: Beko, CC-BY-SA 4.0 )

Künftig können EU-Kunden des Cloud-Speicherdienstes Dropbox ihre Daten in Rechenzentren in Deutschland sichern. Den Schritt hatte das Unternehmen bereits beim Eröffnen der ersten deutschen Niederlassung in Hamburg angekündigt.

Wie geplant richtet sich das Angebot allerdings nicht an Privatpersonen. Voraussetzung ist eine Nutzergröße von wenigstens 250 Anwendern im Unternehmen – Dropbox begründet dies damit, dass sie so ihre Infrastruktur besser skalieren könnten und außerdem hier den größten Bedarf sähen.

Das Rechenzentrum hat Dropbox jedoch nicht selbst errichtet. Stattdessen stellt Amazon mit den AWS die nötige Infrastruktur bereit. Mit dem Schritt steht der Provider nicht allein da: Erst vor wenigen Tagen hatte Microsoft Geschäftskunden einige Cloud-Dienste für Azure direkt in Deutschland zur Verfügung gestellt. (fo)