Menü
iX Magazin

Drahtlose optische Datenübertragung mit 1 GBit/s

Speziell für Industriekunden hat das Dresdener Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS ein Kommunikationsmodul entwickelt, das Daten mit maximal 1 Gigabit pro Sekunde drahtlos überträgt.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 35 Beiträge

Der für industrielle Prozesse entwickelte Hot Spot lässt sich auch im Consumer-Bereich einsetzen.

(Bild: Fraunhofer IPMS)

Auf der Münchener Elektronica-Messe, die vom 11. bis zum 14. November stattfindet, will das Dresdener Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS eine für Industriekunden entwickelte Infrarotlicht-Übertragungstechnik vorstellen. Freie Sicht zwischen Sender und Empfänger vorausgesetzt, übertragen zwei solcher Modulen drahtlos über bis zu 10 m bis zu 1 Gigabit pro Sekunde. Die Bitfehlerrate sei geringer als 10-9, meldet das IPMS. Die auf der Electronica gezeigten Prototypen bestehen im Wesentlichen aus je einem optischen Transceiver und einem Controller, die über Gigabit-Ethernet-Schnittstellen an das LAN angekoppelt werden.

Das IPMS entschied sich für das Infrarot-Verfahren wegen der Anforderungen in der Fertigungs- und Prozessautomatisierung; die Technik sollte möglichst schnell, robust und hinsichtlich der Energieaufnahme genügsam sein. "Drahtlose Systeme bieten besonders bei beweglichen oder bewegten Anlagenteilen wie Greifarmen oder Hebeeinrichtungen eine höhere Zuverlässigkeit und Sicherheit als verschleißanfällige und teure Spezialkabel oder Schleifringe, ermöglichen einen schnelleren Aufbau und mehr Flexibilität", begründet das IPMS seine Entscheidung, auf photonischen Übertragung zu setzen. Auch seien Drahtlossysteme bevorzugtt, wenn das Verlegen einer Signalleitung von der Sensorik oder Aktorik zur Steuereinheit unmöglich oder zu aufwändig ist.

Mit Datenraten bis 1 GBit/s rangiert die IPMS-Technik freilich auf ähnlichem Niveau wie die kommende Generation von WLAN-Geräten, die gemäß der IEEE-Spezifikation 802.11ac arbeitet. Sie liefern im 5-GHz-Band über einen 160 MHz breiten Kanal brutto bis zu 2600 MBit/s (bei 3-Stream-Übertragung) oder gar brutto bis 3467 MBit/s (4-Stream-Übertragung).

Für Interessenten hält das IPMS Customer Evaluation Kits zum testen bereit. Auf der Electronica ist das Fraunhofer IPMS in Halle 4 auf dem Stand 113 zu finden. (ur)