Menü
iX Magazin

E-Mail-Clients: Postbox 5 erschienen

Die Postbox-Entwickler haben die fünfte Ausgabe ihres E-Mail-Clients veröffentlicht. Sie bietet Neuerungen bei der grafischen Oberfläche, viele Vorlagen und einen integrierten Tracking-Schutz.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 111 Beiträge
E-Mail-Clients: Postbox 5 erschienen

(Bild: Postbox)

Mit Version 5 bringt das Postbox-Team seinen E-Mail-Client auf den aktuellen Stand. Eine Änderung kommt vor allem Nutzern hochauflösender Bildschirme zugute: Das Programm bietet nun unter Windows eine High-DPI-Unterstützung. Außerdem haben die Designer der Software ein neues Aussehen verpasst.

In vorgefertigten Antworten können Nutzer nun Platzhalter einfügen. Per Tab-Taste springt der Client zum nächsten Feld und der Anwender kann die passenden Werte wie Firmennamen oder Termine eintragen. Ferner beinhaltet das Paket 70 neue Vorlagen für Nachrichten und 25 für Signaturen.

Bei neu eingegangen E-Mails soll das Programm außerdem vor Tracking-Elementen zum Beispiel in Anhängen warnen. Durch das Integrieren von Applikationen von Drittherstellern können Nutzer künftig Inhalte aus Nachrichten direkt in andere Anwendungen übertragen.

Weitere neue Funktionen wie eine aktualisierte Übersetzung ins Deutsche und ein neuer Code-Editor finden sich auf der Webseite des Clients. Postbox erscheint als kommerzielle Software für Windows und macOS. Eine Lizenz kostet pro Nutzer einmalig 34 Euro, der Preis reduziert sich beim Kauf mehrerer Lizenzen. (fo)