Menü
iX Magazin

EXACloud: Datenbank as a Service

vorlesen Drucken Kommentare lesen 12 Beiträge

Mit dem Angebot EXACloud bietet die EXASOL AG ihre relationale Datenbank EXASolution als Software as a Service (SaaS) an. Das Rechenzentrum des Anbieters, das den Dienst liefert, befindet sich in Nürnberg. Kunden können auf EXASolution mit Werkzeugen zugreifen, die aus den Bereichen BI (Business Intelligence) und der Aufbereitung von Daten verschiedener Quellen für Datenbanken (ETL: Extract, Transfor, Load) stammen. Dabei steht der Zugang zu EXACloud wahlweise über das firmeninterne Intranet oder das Internet zur Verfügung, ohne dass ein Ausbau der IT-Infrastruktur erforderlich ist. Die Kosten richten sich nach der zu verarbeitenden Datenmenge und der Zahl der genutzten Server.

Ein mehrstufiges Sicherheits- sowie ein detailliertes Benutzer- und Rechtekonzept soll gewährleisten, dass nur der Anwender Zugriff auf seine Daten hat. Die von EXASOL genutzten Rechenzentren sind nach ISO/IEC 27001:2005 zertifiziert, laut BaFin 44 und KWG § 25 als "bankensicher" eingestuft, im eco Datacenter Star Audit mit Höchstnote (5 Sterne) geprüft sowie nach Maßgaben des BSI-Grundschutzhandbuches mit erhöhten Schutzbedarf ausgerichtet. Die Betriebssicherheit sollen große Speicherreserven und laufend aktualisierte Technik garantieren. Die Datenbank EXASolution nutzt eine In-Memory-Technik, mit der das System große Datenmengen in kurzer analysieren und auszuwerten können soll. Nach persönlicher Anmeldung und Beratung bietet EXASOL einen 14-tägigen Test an. (rh)