Menü
iX Magazin

Editor GNU nano 2.9.0: Eingaben aufzeichnen und abspielen

Mit der neuen Version 2.9.0 hat das nano-Projekt seinen Open-Source-Editor um einige Funktionen erweitert. Mit zwei neuen Befehlen lassen sich Eingaben aufzeichnen und später einsehen und nachvollziehen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 34 Beiträge
GNU Nano 2.9.0: Eingaben aufzeichnen und abspielen

Version 2.9.0 "Eta" des Editors GNU nano fügt dem Programm mehrere neue Funktionen hinzu. Unter anderem kann der Nutzer nun Eingaben aufzeichnen und sie sich anschließend wieder anzeigen lassen. Ersteres lässt sich per M-: starten und wieder stoppen, die gespeicherten Befehle lassen sich per M-; nachvollziehen.

Außerdem kann der Anwender per ^Q in der Datei rückwärts suchen. Dementsprechend beschränkt sich ^W künftig auf das nächste Vorkommen des gesuchten Begriffs. Die aktuell geöffnete Datei lässt sich per ^S sichern. Die Anzahl der ungespeicherte Änderungen aller Dateien zeigt nano nun in der Titelleiste an.

Weitere kleinere Änderungen können Interessierte in der Ankündigung der Entwickler einsehen. Der Editor nano erscheint als Open-Source-Software und ist Teil des GNU-Projekts. (fo)