Menü
iX Magazin

Firefox 36 unterstützt HTTP/2

Die Mozilla-Stiftung hat eine neue Version ihres Webbrowsers zum Download bereitgestellt. Er setzt unter anderem das so gut wie fertige Netzwerkprotokoll HTTP/2 vollständig um.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 323 Beiträge

Mozillas Webbrowser Firefox steht in der Version 36 zum Download zur Verfügung. Anwender, die die Update-Funktion entsprechend eingestellt haben, erhalten die neue Ausgabe derzeit automatisch. Als wesentliche Neuerungen nennen die Firefox-Entwickler die vollständige Umsetzung des Übertragungsprotokolls HTTP/2 sowie die Tatsache, dass sich die von den Anwendern "angepinnten" Kacheln in der Funktion "Neuer Tab" nun synchronisieren lassen.

Wenige Wochen nach der Vorgängerversion 35 gilt es eine neue Ausgabe des Webbrowsers Firefox zu installieren.

Zu den weiteren Änderungen gehören diverse Fehlerbereinigungen und kleinere Änderungen an der schon in Firefox 35 weit gediehenen HTML5-Implementierung. Dem Schutz der Anwender vor Angriffen gilt die endgültige Einstellung des mittlerweile anerkannt unsicheren Verschlüsselungsverfahrens RC4. (un)