Menü
iX Magazin

Firefox 8 für Ungeduldige

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 249 Beiträge

Auf dem FTP-Server der Mozilla Foundation liegt bereits Version 8 des freien Browsers Firefox bereit, die offiziell erst morgen erscheint. Die zwei Tage alte Datei index.html weist allerdings noch darauf hin, dass es sich um Beta-Code handele.

Allzu viel dürfte sich jedoch gegenüber der Beta kaum geändert haben. Benutzer sollen mit einer neuen Einstellungsoption dem Browser zu einem schnelleren Start verhelfen, indem er die zuletzt geöffneten Tabs nicht wiederherstellt. Auch beim Verschieben von Tabs wollen die Entwickler das Tempo gesteigert haben.

Web-Entwicklern stehen verbesserte HTML5-Funktionen zur Verfügung. So bietet Firefox 8 Kontextmenüs, die man HTML-Elementen mit dem Attribut contextmenu zuordnen kann. Allerdings ist die Umsetzung noch als "experimentell" gekennzeichnet, da die Entwickler Änderungen im HTML5-Standard erwarten.

Neu ist auch Unterstützung für die DOM-Funktion insertAdjacentHTML. Sie ermöglicht das Einfügen von HTML- oder XML-Fragmenten in den DOM-Baum relativ zu einem angegebenen Element (vor ihm, vor dem ersten Kind, nach dem letzten Kind, nach dem Element). In einem Webworker lässt sich jetzt die synchrone API zum Laden lokaler Dateien (FileReaderSync) nutzen. Die in Version 6 eingeführte automatische Silbentrennung per CSS unterstützt weitere Sprachen, darunter Deutsch in alter und neuer Rechtschreibung, Französisch und Niederländisch. Dabei haben sich die Mozilla-Programmierer der Daten des freien Satzsystems TeX bedient.

Sämtliche Fehlerkorrekturen sind in den Release-Notes aufgeführt. Web-Entwickler sollten einen Blick auf die für sie relevanten Änderungen werfen. (ck)