Menü

Gartner-Analyst findet Windows 8 nicht mehr "schlecht"

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 192 Beiträge
iX Magazin
Von

"In einem Wort: schlecht" lautete das Urteil des Gartner-Analysten Gunnar Berger zur Eignung von Windows 8 für Unternehmen. Diesen einen Satz hat er nun aus seinem Blog-Beitrag gestrichen.

Bei seiner Kritik bleibt er jedoch: Die nächste Generation von Microsofts Betriebssystem sei zu stark auf die Bedienung per Touch-Oberfläche ausgerichtet, Desktop-Anwender hätten das Nachsehen. Insbesondere bei der Verwendung von Remote-Zugängen, wie sie etwa Administratoren häufig verwenden, sieht Berger Mängel.

Gegenüber PC Pro beklagte sich der Analyst, die Medien hätten sein Urteil "aus dem Zusammenhang gerissen". "Mein Gesamteindruck von Windows 8 ist tatsächlich recht gut." Der Einsatz von Tastatur und Maus sei allerdings eine Schwachstelle. (ck)