Menü
iX Magazin

Gigabyte stellt erste Server mit Cavium ThunderX2 vor

Nachdem Caviums 64-Bit-ARM-CPU ThunderX2 durch Supercomputing-Installationen von sich Reden machten, erscheinen nun die ersten Server auf dem Markt.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 21 Beiträge
Gigabyte Cavium ThunderX2 Server

(Bild: Gigabyte)

Seit Mai 2018 sind Caviums ThunderX2-Prozessoren mit 256 Threads allgemein verfügbar, nun sind erste Server von Gigabyte zu haben. Bisher tauchten die Server-Prozessoren der 64-Bit-ARM-Architektur nur in Projekten, meist Supercomputing-Projekten auf.

Gigabytes R181-T90 sieht aus wie die klassische Pizzaschachtel, wird aber angetrieben von zwei ThunderX2 CN9975-2000 mit je 28 Kernen.

(Bild: Gigabyte)

Den Anfang machen die zwei Server Gigabyte R181-T90 und R281-T91 mit ein und zwei Höheneinheiten. Gigabytes ARM-Erstlinge verwenden je zwei ThunderX2 CN9975-2000 mit 28 Cores und 2 GHz Takt. Folgen sollen Server mit dem höher getakteten CN9975-2200 (28 Cores und 2,2 GHz) und dem leistungsstärkeren ThunderX2 CN9980-2200 mit 32 Kernen und 2,2 GHz Takt.

Die nun vorgestellten Server R181-T90 und R291-T91 verfügen über 24 DIMM-Slots für bis zu 3 TByte Arbeitsspeicher. Das kleine Modell R181-T90 kann zehn 2,5"-SATA- oder -SAS-Platten fassen und stellt außerdem drei Low-Profile-PCIe-Slots (1 x PCIe 3.0 x16 und 2 x PCIe 3.0 x8) sowie zwei OCP-Mezzanine-Slots (PCIe 3.0 x16) bereit.

Der R281-T91 braucht im Rack 2U, fasst aber mehr Festplatten und PCIe-Karten.

(Bild: Gigabyte)

Mehr Platz bietet das 2U-Modell R281-T91 für Storage und Erweiterungen: Vorne 24 und hinten zwei 2,5"-Einschübe für SATA- oder SAS-Platten und acht FHHL-PCIe-Slots (Full Height, Half Length): zwei Sätze à 3 x PCIe 3.0 x8 oder 1 x PCIe 3.0 x16 und 1 x PCIe 3.0 x8 sowie 1 x PCIe 3.0 x16 oder 2 x PCIe 3.0 x8, zusätzlich zwei OCP-Mezzanine-Slots (PCIe 3.0 x16).

Für den Datenverkehr steht ein Onboard-Controller QLogic QL41102 mit zwei 10-GBit/s-SFP+-Ports bereit sowie ein dedizierter Management-Port. Das Remote Management wickelt der BMC (Baseboard Management Controller) Aspeed AST2500 und die Gigabyte-eigene Server Management Software. Die Stromversorgung übernehmen bei beiden Modellen zwei redundant ausgelegte 1200-Watt-80-PLUS-Platinum-Netzteile. Preise gab Gigabyte in der Pressemeldung mit Verweis auf die Partner noch nicht an. (Susanne Nolte) / (fo)