Menü
iX Magazin

Girls' Day: Bitkom sieht hohen Bedarf an IT-Spezialistinnen

Während heute viele Mädchen in technische Betriebe hereinschnuppern, verweist der IT-Verband Bitkom auf die noch immer schwierige Lage für IT-Spezialistinnen im Alltag. Während sich die Lage an den Universitäten bessert, hinkt die Ausbildung hinterher.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 145 Beiträge

Passend zum heutigen Girls' Day – beziehungsweise Zukunftstag – gibt der Bitkom eine Studie zu IT-Spezialistinnen in Deutschland heraus. Demnach ist der Bedarf an weiblichen Mitarbeiterinnen weiterhin hoch, bisher kommt auf sechs Männer bloß eine Frau mit entsprechender Expertise. Insgesamt beträgt der Frauenanteil in der Branche 14 Prozent.

Jedoch verweisen Initiativen wie am heutigen Tage auch auf erste Erfolge: Der Anteil der Studentinnen an den Erstsemestern im Informatik-Studium ist zuletzt auf fast ein Viertel – 23 Prozent – gestiegen. Bei den Auszubildenden sieht die Lage jedoch nicht so rosig aus, erst 8 Prozent beträgt hier der Anteil der Frauen. Hinzu kommt laut Bitkom die schwierige Situation der offenen Stellen: Mit 39.000 offenen Angeboten gibt es noch viel Platz in der Branche für IT-Spezialistinnen. (fo)