Menü
iX Magazin

Google Wave wird Open Source

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 100 Beiträge

Wegen mangelnden Zuspruchs hatte Google sein 2009 gestartetes Projekt Waves Anfang August diesen Jahres beendet, jetzt hat es als Open-Source-Projekt eine neue Überlebenschance erhalten. Im Google Wave Developer Blog haben die Verantwortlichen bekannt gegeben, dass die Quellen von Client und Server als Open Source unter dem Namen "Wave in a box" freigegeben werden.

Wave in a box entspreche zwar nicht vollständig dem Funktionsumfang des eingestellten Dienstes, ermögliche aber den Betrieb eines eigenen Wave-Servers und die Weiterentwicklung des Projektes. Außerdem soll damit der Import der Daten von wave.google.com möglich sein.

Für Fragen nach weiteren technischen Details und dem genauen Zeitpunkt wird das Verfolgen des Wave Protocol Forum empfohlen. Von dort kam auch die Forderung nach Veröffentlichung der Quellen. (js)