Menü

Google bringt Handschrifteingabe unter Android

Mit einer App für die Handschrifteingabe will Google Nutzern eine Alternative zur Touchscreen-Tastatur und der Spracheingabe bieten. Die Anwendung unterstützt 82 Sprachen und 20 Schriften.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 68 Beiträge
Von
Anzeige
Samsung Galaxy Tab S 8.4 T700N 16GB weiß (SM-T700NZWA)
Samsung Galaxy Tab S 8.4 T700N 16GB weiß (SM-T700NZWA) ab € 355,–

Für Nutzer, die sich mit einer Touchscreen-Tastatur oder der Spracheingabe ihres mobilen Endgeräts nicht anfreunden können, hat Google eine App für die Handschrifteingabe veröffentlicht. Sie ersetzt das Keyboard und funktioniert so mit jeder Android-Anwendung.

Alternativ: Neben der Eingabe von Druck- und Schreibschrift unterstützt die Handschrifteingabe das Malen von Emojis.

(Bild: Google)

Das Besondere ist jedoch, dass die Entwickler mit dem Start der Applikation sofort 82 Sprachen und 20 Schriften integriert haben, darunter auch Deutsch. Laut einem Blogeintrag bei Google Research stellen chinesische Dialekte oder südasiatische Sprachen eine größere Herausforderung dar, da die standardisierte Tastatur nicht den Gewohnheiten des Nutzers entsprechen muss.

Die App unterstützt neben der Druckschrift auch die Schreibschrift. Ein Stylus lässt sich verwenden, optional können Nutzer aber auch direkt die Finger bemühen. Zudem lässt sich auf einen Modus zum Malen von Emojis umschalten, die das System ebenfalls erkennt und umwandelt. Eine Internetverbindung ist für keine der Funktionen notwendig, der Cloud-Modus soll jedoch genauere Resultate liefern.

Systemvoraussetzung ist ein Smartphone oder Tablet mit wenigstens Android 4.0.3. (fo)