Menü
iX Magazin

Google nimmt Plattform für maschinelles Lernen in Betrieb

Künftig sollen Entwickler in der Cloud auf Googles Werkzeuge fürs maschinelle Lernen zurückgreifen können.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 2 Beiträge
Google startet Plattform für Maschinenlernen

Auf seiner Konferenz "NEXT Google Cloud Platform" in San Francisco hat der Suchmaschinenriese Neues zu dieser Plattform angekündigt. Künftig sollen Entwickler Googles Werkzeuge für maschinelles Lernen in der Cloud nutzen können – sowohl mit eigenen Modellen als auch mit denen von Google.

Ähnlich wie Google selbst (etwa in der Bildersuche der Photos-Anwendung) sollen externe Programmierer den Cloud-Dienst "Maschinelles Lernen" jetzt in ihren Anwendungen nutzen können. Derzeit muss man sich noch darum bewerben.

Die Cloud-Plattform hatten die Kalifornier 2008 mit der App Engine begonnen; mittlerweile umfasst sie weitere Pakete wie BigQuery oder Cloud Storage, mit denen das neue Cloud-Päckchen zusammenarbeitet. Zu Googles Tools in diesem Umfeld gehört mit TensorFlow eine quelloffene Bibliothek, die bei GitHub vorliegt. Analog zum Service "Maschinelles Lernen" hat Google seine Spracherkennungs-API für Entwickler geöffnet. (hb)