Menü
iX Magazin

Google senkt Preise für Cloud-Speicher

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Um über 20 Prozent hat Google seine Preise für den Standard Cloud Storage gesenkt und eine kostenlose Testmöglichkeit des Angebots mit reduzierter Verfügbarkeit (DRA - Durable Reduced Availability Storage) eingeführt. Auf DRA-Speicher gelagerte Daten werden weniger oft repliziert. Mit der Preissenkung hat der Suchmaschinengigant auch eine Versionierung der Daten in der Cloud eingeführt, derzeit nur als experimentelles Feature mit Zugriffsmöglichkeit allein über die XML-API.

Zudem gibt es jetzt mehr Rechenzentren in Europa, und zwar für die Google-Dienste App Engine, Cloud Storage, Cloud SQL und (demnächst) Compute Engine.

Anfang November hatte Amazon die Preise für seine entsprechenden Dienste gesenkt beziehungsweise die Speichergrenzen nach oben verschoben. (js)