Menü

HP erweitert Speichersysteme

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 6 Beiträge
Von

Auf seiner Hausmesse Discover hat Hewlett-Packard eine Reihe von Erweiterungen seiner Speichersysteme vorgestellt. So unterstützt das HP-StoreOnce-Backup-Portfolio jetzt Systeme mit bis zu 1,7 Petabyte Kapazität, und mit dem aktualisierten StoreOnce Security Pack können Nutzer nun einzelne Anwendungen verschlüsseln, verschlüsselte Daten wiederherstellen sowie Daten sicher vollständig löschen. Außerdem arbeitet HP StoreOnce Catalyst mit Oracles Recovery Manager (RMAN) und der Brighthead-Archivsoftware zusammen.

Die Appliance HP 3PAR StoreServe soll künftig um 50 Prozent preisgünstigere Flash-Speichermedien enthalten sowie durch neue 480 und 920 Gigabyte große Solid-State-Disks (SSDs) mehr Kapazität auf weniger Raum unterbringen. HP gibt die Übertragungsleistung mit mehr als 900.000 IOPS an, bei Latenzzeiten von unter 700 Mikrosekunden. Ein Array fasst künftig bis zu 220 Terabyte Speicher statt wie bisher nur 96.

HP StoreOnce 6500 Storage wird voraussichtlich ab Januar verfügbar sein; der Preis pro System soll bei 375.000 US- Dollar liegen, das HP StoreOnce Security Pack ist ab sofort verfügbar. (js)