Menü
iX Magazin

IBM und EnterpriseDB gemeinsam gegen Oracle

vorlesen Drucken Kommentare lesen 26 Beiträge

IBM hat den kommerzielle PostgreSQL-Ableger EnterpriseDB in die Software-Palette für seine Linux-PowerServer aufgenommen. Damit bietet der IT-Konzern zwei Datenbanken auf dieser Plattform an, die sich als direkte Oracle-Konkurrenten darstellen: Das hauseigene DB2, das zu "98 Prozent kompatibel" sein soll, und den Postgres Plus Advanced Server von EnterpriseDB, den das Unternehmen schon länger als Oracle-Alternative darstellt. Der Software liegt Version 9.2 des freien PostgreSQL zugrunde.

Eine Lizenz für die Enterprise-Edition von Oracle kostet 50.000 US-Dollar pro Prozessor, EnterpriseDB bietet seine Produkte nur per jährlicher Miete an. Als Preis für den Postgres Plus Advanced Server nennt IBM ab 5.000 US-Dollar pro Socket. (ck)