Menü
iX Magazin

Inklusive Raid-Support: WinBtrfs Version 0.5 freigegeben

Nach wenigen Monaten Arbeit hat WinBtrfs Unterstützung für Raids erhalten. Ausgabe 0.5 der freien Btrfs-Implementierung für Windows soll außerdem deutlich stabiler und schneller laufen.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 84 Beiträge
Fortschritte: WinBtrfs Version 0.5 freigegeben

Erst Ende Februar 2016 erschien die erste Alpha der freien Implementation des Dateisystems Btrfs für Windows. In nur wenigen Monaten hat WinBtrfs einige Aktualisierungen erhalten und liegt nun in Ausgabe 0.5 vor. Nach Angaben des Entwicklers handelt es sich zwar noch immer um eine Version für Entwickler, doch fast alle zentrale Funktionen sollen enthalten sein.

So lässt sich inzwischen ein RAID0, RAID1 oder RAID10 einrichten, was bisher fehlte. Windows erkennt die Partitionen – offiziell jedoch als NTFS – und der Nutzer kann ohne vorherigen manuellen Aufwand von ihnen asynchron lesen und auf sie schreiben. Außerdem soll sich die Geschwindigkeit und Stabilität hierbei deutlich erhöht haben. Der Überblick zu den bereits implementierten Funktionen und der Changelog zur Version 0.5 finden sich bei GitHub.

Hier hat der Entwickler ebenfalls eine Anleitung hinterlegt, die durch die Installation leiten soll. Weiterhin läuft der Treiber ausschließlich im Windows-Testmodus. Wer ihn selbst kompilieren möchte, muss Microsofts Visual C++ ab Ausgabe 2008 verwenden. WinBtrfs erscheint unter der LGPL. Nach Angaben des Entwicklers enthält der Treiber keinerlei Bestandteile des Linux Kernel. (fo)