Menü
iX Magazin

Inklusive Verschlüsselung: Gasträume in Wire

Unternehmen können mit dem Messenger Wire nun temporäre Gasträume einrichten. Sie funktionieren wie herkömmliche Chaträume des Dienstes, inklusive einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 23 Beiträge
Inklusive Verschlüsselung: Gasträume in Wire

(Bild: Wire Swiss GmbH)

Für Gäste hat Wire einen speziellen Zugang zu seinem Messaging-Dienst integriert. Die Funktion ist der Variante der Software für Unternehmen vorbehalten, Endnutzer erhalten sie wie zuvor andere nicht. Bei Wire handelt es sich um eine Alternative zu Anwendungen wie WhatsApp oder Threema, die stark auf Sicherheitsfeatures setzt.

Um einen externen Teilnehmer einzuladen, können Nutzer zunächst einen speziellen Gastraum einrichten. Die Konversation sichert Wire wie gehabt mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung ab. Auch andere Funktionen von Chaträumen stehen zur Verfügung, so können Anwender Dateien verschicken, Anrufe initiieren oder ihren Bildschirm teilen.

Der Gast muss zuvor nicht den Client herunterladen, er kann dem eingerichteten Raum direkt im Browser beitreten. Während die Desktop-Software die Funktion bereits vollständig unterstützt, können Nutzer sie mit der App auf dem Smartphone lediglich einrichten – externe Teilnehmer sind noch auf den PC angewiesen.

Nachdem die Nutzer den Gastraum nicht mehr benötigen, lässt er sich vollständig löschen. Ab dann kann auch der externe Anwender den Raum nicht mehr aufrufen, ansonsten verfällt der Link mit der Einladung nach 24 Stunden. Eine Anleitung zum Einrichten des Zugangs findet sich bei Wire.

Wire richtet seinen Dienst inzwischen stark auf die Bedürfnisse von Unternehmen aus. Eine Lizenz kostet pro Nutzer und Monat 6 Euro, die Preise reduzieren sich bei einer jährlichen Abrechnung. Für den persönlichen Gebrauch bleibt der Messenger jedoch kostenfrei. Außerdem stehen der Client und der Server unter einer Open-Source-Lizenz, Interessierte können die Software bei GitHub einsehen, verbessern und herunterladen. (fo)

Zur Startseite