Menü

InnoDB als freie Embedded Datenbank

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 18 Beiträge
iX Magazin
Von

Aus dem bereits seit einiger Zeit für MySQL 5.1 verfügbaren InnoDB-Plug-in hat Oracle eine eigenständige eingebettete Datenbank entwickelt. "Embedded InnoDB" bietet eine Programmierschnittstelle in C und C++. Ihre Funktionen ähneln denen bei ISAM (Index Sequential Access Method)-Verfahren und verwenden kein SQL. Oracle hebt als besondere Fähigkeiten Transaktionen und Cursor hervor. Einsatzbereiche für die unter der GPL stehende Datenbank sollen Umgebungen sein, die automatisches Arbeiten ohne Datenbankadministratoren verlangen. Binär- und Quellcode-Versionen für "early adopter" sollen online verfügbar sein.

Oracle hatte den InnoDB-Hersteller Innobase Oy vor vier Jahren gekauft, ein Jahr später erwarb es mit der kalifornischen Firma Sleepycat den Hersteller der freien BerkeleyDB. Beide Produkte gehörten damals als "Storage Engines" zum Lieferumfang der freien MySQL-Datenbank. Seit der gestern verkündeten Übernahme von Sun durch Oracle ist MySQL mit den beiden Engines zumindest in einem Unternehmen wiedervereinigt. (ck)