Menü
iX Magazin

Intel Skylake landet in Googles Cloud-Plattform

Google reklamiert für sich, der erste Cloud-Anbieter zu sein, der bei sich Intels aktuelle Prozessorarchitektur eingebunden hat.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 29 Beiträge
Intel Skylake landet in Googles Cloud-Plattform

Urs Hölzle, Senior Vice President für den Bereich Cloud-Infrastruktur bei Google, hat angekündigt, dass die Server der Google Cloud Platform schon bald die aktuelle Generation von Intels Xeon-Prozessorarchitektur (Skylake) anbieten werde.

Skylake bringt AVX-512 (Advanced Vector Extensions) mit. Diese Erweiterung des x86-Befehlssatzes soll insbesondere für wissenschaftliche Modellierung, Genomforschung, 3D-Rendering, Datenanalyse und technische Simulationen Vorteile bringen. Gegenüber früheren Generationen verdoppele der AVX-512-Befehlssatz die Gleitkomma-Performance bei rechenintensiven Aufgaben, so Hölzle. Dank der lange bestehenden Kooperation mit Intel sei Skylake für alle VM-Typen der Google Compute Engine ausgelegt.

Die Skylake-Instanzen werden anfangs in den folgenden fünf Regionen der Google Cloud Platform verfügbar sein: West-, Ost- und Zentral-USA, Westeuropa und im ostasiatisch-pazifischen Raum. Mehr wird das Unternehmen wohl auf der Google Cloud NEXT '17 verraten. Die Konferenz findet von 8. bis 10. März in San Francisco statt. Schon bald ist außerdem damit zu rechnen, dass auch der große Konkurrent AWS Skylake-Server über die eigene Cloud-Plattform bereitstellen wird. Darauf deuten zumindest die zur re:Invent im November 2016 gemachten Ankündigungen hin. (ane)