Menü
iX Magazin

Internet Explorer 6 soll sterben

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 438 Beiträge

In einem Interview mit dem Magazin PC Pro erklärte Microsofts Plattformstrategie-Chef Ryan Gavin, seine Aufgabe sei die "Zerstörung" des Internet Explorer 6. Dieser Webbrowser wurde 2001 mit Windows XP ausgeliefert und ist bei Sicherheitsbeauftragten und Entwicklern weithin unbeliebt, aber immer noch bei Firmen und außerhalb der Industrieländer breit im Einsatz. Laut Erhebungen hält er nach wie vor einen Anteil von knapp 18 Prozent. "Zu meinen Aufgaben gehört, den Anteil des IE6 so bald wie möglich auf Null zu bringen", sagte Gavin dem Magazin.

Derzeit aktuell ist Version 8 des Internet Explorers. Im März 2010 stellte Microsoft im Rahmen der hauseigenen Entwicklerkonferenz MIX10 in Las Vegas die erste Vorschauversion des Internet Explorer 9 vor. Zum März dieses Jahres hatte unter anderem Google die Berücksichtigung des IE6 bei seinen Webanwendungen eingestellt, in Australien startete der Softwarekonzern eine Kampagne , in der er die Nutzung des IE6 mit dem Trinken neun Jahre alter Milch vergleicht. (js)