Menü
iX Magazin

Jobs für Nachwuchs-Hacker auf der 2. Cyber Security Challenge Germany

Siemens und Audi sind nur zwei der Unternehmen, die im Rahmen des laufenden Hacker-Wettbewerbes händeringend nach neuen Mitarbeitern suchen. Schülern, Azubis und Studenten bietet sich die Chance, erste Kontakte zu potenziellen Arbeitgebern zu knüpfen.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 14 Beiträge
Cyber Security Challenge

Bei der Cyber Security Challenge Germany messen sich Hunderte von SchülerInnen, Azubis und StudentInnen in zahlreichen Hackerwettbewerben. Diese IT-Sicherheitstalente sind bei Unternehmen derzeit so gefragt wie nie zuvor – nicht zuletzt angesichts der wachsenden Bedrohung durch Cyber-Angriffe. Die Organisatoren der Cyber Security Challenge Germany, Teletrust und das Institut für Internet-Sicherheit if(is), haben die diesjährige Konferenz am 16. September 2015 im Berliner Humboldt Carré daher um eine Recruiting-Messe erweitert.

Türöffner in die künftige Arbeitswelt

(Bild: cscg.de)

Vertreter von Industrieunternehmen, Dienstleistern und IT-Sicherheitsfirmen stehen auf der Messe für ein erstes Match Making bereit. Neben Siemens und Audi sind beispielsweise auch die Bundesdruckerei sowie die Security-Spezialisten von Secunet und Innominate vor Ort. Die Recruiting-Messe steht nicht nur den Teilnehmern der Cyber Security Challenge offen, sondern allen interessierten SchülerInnen, Azubis und StudentInnen – und zwar kostenlos.

Nähere detaillierte Informationen zur Recruiting-Messe, der Konferenz und dem Wettbewerb finden sich auf der Webseite zur Cyber Security Challenge Germany. Während die kostenlose Anmeldung zur Recruiting-Messe per E-Mail an cscg@teletrust.de erfolgen muss, können Tickets für die Konferenz zum Preis von 94 Euro auch direkt über das Anmeldeformular online gebucht werden.

(Die Heise Medien GmbH, die auch heise online herausgibt, ist Kooperationspartner der Cyber Security Challenge Germany.) (map)