Menü
iX Magazin

Knowledge 2019: ServiceNow setzt auf Google als Cloud-Partner

Dieses Jahr traf sich die ServiceNow-Community in Las Vegas. Der Softwarehersteller konzentrierte sich in erster Linie auf die Google Cloud Platform.

vorlesen Drucken Kommentare lesen

CEO John Donahue während seiner Keynote auf der Knowledge 2019.

(Bild: ServiceNow)

Vereinfachung war das Hauptmotiv des Softwareherstellers ServiceNow auf seiner Hausmesse Knowledge 2019 in Las Vegas. In seiner Keynote beschwor John Donahue, seit 2017 CEO, vor 20.000 Zuhörern die Rolle der Digitalisierung: „Wir stehen an einem Punkt, an dem die Technik unser Arbeitseben grundlegend verändert. In den letzten zehn Jahren haben mobile Techniken unser Privatleben verändert und das gleiche wird jetzt in der Arbeit passieren. Wir bei ServiceNow möchten diese Zukunft der Arbeit mitgestalten.“

Als Partner seiner Cloud-Offensive hat ServiceNow die Google Cloud Platform (GCP) auserkoren. Im ersten Schritt soll das IT Operations Management (ITOM) nativ mit der GCP umgehen können. Anschließend sollen weitere Funktionen rund um Bereitstellungsrichtlinien und Selbstbedienung hinzukommen, inklusive einer Unterstützung für Googles Deployment Manager (GDM). Außerdem sollen ab Herbst 2019 Dienste aus den Bereichen Artificial Intelligence (AI) und Machine Learning (ML) aus der GCP in die ServiceNow-Produkte integriert werden. Unter anderem sollen die Anwendungen die Supportanfragen von Nutzern in die Sprache der Supportagenten dank Google Clouds AutoML Translation API übersetzen.

Neben der Cloud setzt ServiceNow auf Mobil-Technik. Das Unternehmen will verstärkt auf Apps setzen und hat auf der Messe Now Mobile angekündigt, das bislang häufig papiergebundene Prozesse wie Bestellprozesse, Urlaubsgenehmigungen oder auch das OnBoarding von neuen Mitarbeitern vereinfachen soll.

Um Entwicklern beim Programmieren von Apps unter die Arme zu greifen, hat ServiceNow bereits 2017 die Low-Code-Entwicklungsplattform SkyGiraffe übernommen. Hierzu passt nun die auf der Messe angekündigte Übernahme des Startups Appsee, das sich auf Analytics für Benutzerverhalten spezialisiert hat.

Einen Termin für die nächste Hausmesse gibt es bereits: Die ServiceNow-Community trifft sich vom 3. bis 7. Mai 2020 in Orlando. (Herbert Koczera, Jens-Henrik Söldner) / (fo)