Menü
iX Magazin

LibreOffice in der Cloud: Kolab und Collabora kooperieren

Auch freie Software zieht es in die Cloud. Das schon länger angekündigte LibreOffice Online soll künftig in der Groupware Kolab zum Einsatz kommen, damit Nutzer direkt ihre Dokumente gemeinsam im Browser bearbeiten können.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 11 Beiträge
LibreOffice in der Cloud: Kolab und Collabora kooperieren

Gemeinsam wollen Kolab Systems und Collabora Productivity eine umfangreiche Groupware mit einem integrierten Office-Paket aus der Cloud anbieten. Während erstere ihre freie Plattform Kolab zur Verfügung stellen, stammt von letzteren das ebenfalls freie LibreOffice. Collabora arbeitet schon länger an einer Online-Variante der Büro-Umgebung, die auf demselben Code wie ihr Desktop-Äquivalent aufsetzt.

Groupware Kolab mit LibreOffice Online (3 Bilder)

LibreOffice Online setzt auf dem Desktop-Paket auf. (Bild: Collabora)

Nun soll LibreOffice integraler Bestandteil von Kolab werden. Dabei sollen Nutzer auch gemeinsam gleichzeitig an Dokumenten, Tabellen oder Präsentationen arbeiten können. Der Editor der Groupware bleibt ebenfalls erhalten und erhält genauso Funktionen zur Collaboration, um zum Beispiel zusammen E-Mails zu verfassen oder Meetings zu planen.

Laut einem Blogeintrag gehen die Entwickler davon aus, dass die neue Umgebung erstmals im zweiten Quartal 2016 erscheint. Ziel sei es, dem Anwender eine nutzerfreundliche Umgebung fürs Büro zu bieten, die gleichzeitig ihre Privatsphäre respektiere und sie keinen proprietären Formaten aussetze. Mitte Dezember 2015 hatte Collabora außerdem eine Kooperation mit Owncloud angekündigt, damit Nutzer ihre Dokumente direkt im integrierten LibreOffice aus der Cloud bearbeiten können. (fo)